News Ticker

luxus

Gesundheit

Die ärztliche Grundversorgung Balis ist gut strukturiert. Weitere Informationen über Impfungen, Wasserversorgung, Sonne ...

+ Weiterlesen

luxus

Sonnenstand

Die Zeitzone von Bali ist GMT +8.00 Stunden. Der Zeitunterschied beträgt somit +7 bzw. 8 Stunden (Sommer/Winter) zur MEZ ...

+ Weiterlesen

planning

Zauberhaft

Die schönsten Reisterrassen, 3.000 m hohe Vulkanriesen, Regenwälder, Bergseen, Steilküsten und bezaubernde Strände...

+ Weiterlesen

planning

Sicherheit

Die aktuelle Statistik bestätigt, die Kriminalitätsrate auf Bali gehört zu den niedrigsten der Welt. Die überwiegende Mehrheit der Einwohner sind ...

+ Weiterlesen

Tropisches Klima

-

Wenn man sich den aktuellen Wetterbericht von Bali ansieht hat es den Anschein, dass es auf der Insel jeden Tag regnet. Besonders in den Monaten November bis April – der sogenannten Regenzeit. Das ist nur zum Teil richtig. Regenzeit bedeutet auf Bali meist einen täglichen bzw. nächtlichen Regenschauer von ein bis zwei Stunden. Danach scheint wieder die Sonne.

Vor allem im trockenen Süden sind diese Niederschläge und Gewitter ein tolles Erlebnis. Man bleibt im Bale-Begong – einer Art Laube zum Ausruhen und Faulenzen – liegen und genießt die paar Minuten heftigen Schauers. Kurz danach scheint dann auch schon wieder die Sonne und trocknet in kurzer Zeit Wege und Straßen.

Der Süden (Nusa Dua) ist etwas wetterbegünstigt, da hier weniger Regen fällt. Im Landesinneren können die Schauer länger anhalten. Besonders um die Vulkankegel bilden sich gerne Quellwolken und entsprechende Regenschauer sind die Folge. Im Laufe der Zeit hat das Wasser tiefe Schluchten in den Regenwald gegraben. Die ganze Insel ist üppig grün - alles wächst und gedeiht. Blumen und Sträucher blühen das ganze Jahr über – aber eben besonders in der Regenzeit (Nebensaison). Drei Reisernten pro Jahr sind so möglich.

Im tropischen Sommer (Mai bis Oktober) gehen die Niederschläge zurück und es herrscht vielfach wochenlang ungetrübter Sonnenschein. Das ist auch die Zeit der meisten Inselbesucher. Die schönsten Sonnenuntergänge sind in dieser Zeit zu beobachten. Die Temperatur in der Trockenzeit wird von den kühlen Winden des australischen Winters beeinflusst. Juli und August sind die trockensten Monate.

-

Das Klima ist nicht so feucht wie man es vielleicht für subtropische Gegenden annehmen mag – es ist meist angenehm und erträglich. Die durchschnittliche Tages-Temperatur in der Regenzeit beträgt zwischen 23 und 29 Grad Celsius in der Regenzeit und zwischen 29 und 33 Grad Celsius im Sommer von Mai bis Oktober. In der Nacht sinkt die Temperatur dann an Strandgegenden doch merklich ab. Auf den höher gelegenen Teilen wie zum Beispiel im Landesinneren kann die Temperatur auch kräftiger fallen – je nach Lage und Höhe.

Die Wassertemperatur beträgt im ganzen Jahr zwischen 27 und 29 Grad Celsius – herrlich zum Baden.

Die Insel liegt günstig in Äquatornähe sodass die 24 Stunden eines Tages in etwa zur Hälfte in Licht und Dunkelheit geteilt sind.

 

-

Sie befinden sich hier: Themen Klima