News Ticker

luxus

Leistbarer Luxus

Ihr Bali-Aufenthalt ist preiswerter als viele pauschale Karibik-Angebote. Hotels und Restaurants bieten ein Maximum an Luxus zu moderaten Preisen ...

+ Weiterlesen

planning

Tolles Klima

Kaum zu heiß, und gar nicht so schwül. Das Insel Klima ist meist gut verträglich. Die Wassertemperatur beträgt zwischen 27 und 29 °C ...

+ Weiterlesen

planning

Zauberhaft

Die schönsten Reisterrassen, 3.000 m hohe Vulkanriesen, Regenwälder, Bergseen, Steilküsten und bezaubernde Strände...

+ Weiterlesen

planning

Auslandsvertretung

Wichtige Ansprechpartner wenn einmal etwas schief geht. Unsere Botschaften und Auslandsvertretungen unterstützen und helfen im Notfall...

+ Weiterlesen

Indonesische Zahlungsmittel

Wollten Sie immer schon einmal Millionär sein - auf Bali sind Sie es garantiert.
Die Indonesische Rupiah ist die Währung des Staates Indonesien und somit auch offizielles Zahlungsmittel auf Bali. Die international übliche Abkürzung ist IDR.

Für 1 Euro bekommen Sie zur Zeit etwa 14.500 Rupiah. Das bedeutet beim Tausch von 100 Euro sind Sie bereits stolzer Besitzer von etwa 1,4 Millionen Rupiah - hoffentlich in großen Scheinen.

Indonesische Rupiah gibt es in folgenden Banknoten und Münzen:

  • Banknoten in Werten zu 100, 500, 1000, 2000, 5000, 10.000, 20.000, 50.000 und 100.000 Rupiah
  • Münzen in Werten zu 25, 50, 100, 200, 500 und 1000 Rupiah.

Die Banknoten zu 100 und 500 Rupiah sind nicht mehr anzutreffen, ebenso wenig wie die Münzen zu 25 und 50 Rupiah. Die Unterteilung von 1 Rupiah zu 100 Sen hat nur noch historische Bedeutung und ist heute praktisch nicht mehr existent. Banknoten zu 20.000 Rp. und 100.000 Rp. gibt es seit Ende 2004 in neuem Design, die vorherigen Ausgaben behalten dennoch ihre Gültigkeit. Neue 50.000-Rp.-Noten sind ebenfalls im Umlauf.

Die meisten Bargeldautomaten (Bankomat, ATM) unterstützen "Cirrus", "Maestro" und die gängigen Kreditkarten (VISA, Mastercard, Diners, AMEX) zur Bargeldbehebung. Oft ist das Behebungslimit bei etwa 120,- Euro erreicht. In den Touristengebieten müssen Sie nicht lange suchen um den nächsten Automaten zu finden, es gibt reichlich davon. Achten Sie darauf das die Karteneinzüge unverändert sind - es kommt immer wieder vor, dass Betrüger die Geräte manipulieren um Ihren Karten-PIN auszuspionieren. Sie können davon ausgehen, dass Geldautomaten die bewacht sind (zum Beispiel in einer Bank oder im Hotel) nicht manipuliert sind. Einige Hotels haben zusätzlich innerhalb ihres Hotelgeländes gesicherte Bargeldbehebungs-Kabinen mit deutlich höherem Limits (bis 300,- Euro pro Behebung).

Tipp fürs Geldwechseln:

Geldwechsel ist im Hotel möglich. Wechselstuben bieten oft bessere Konditionen an. Beachten Sie, dass die angegebenen Wechselkurse nur gültig sind, wenn Sie eine größere Summe wechseln und die Bezahlung mit einer werthohen Banknote erfolgt. Als Beispiel, Sie möchten 100 US-Doller oder 100 Euro wechseln - bezahlen Sie nicht mit kleinen Scheinen, das kann den angegebenen Wechselkurs verschlechtern. Bezahlen Sie mit einer 100 Doller Note oder einem 100 Euro Schein und Sie erhalten den angeführten Kurs. Sie sollten Geld nicht bei "fliegenden Händlern" wechseln - die Chance dabei betrogen zu werden ist groß.

-

Sie befinden sich hier: Indonesische Währung