News Ticker

luxus

Leistbarer Luxus

Ihr Bali-Aufenthalt ist preiswerter als viele pauschale Karibik-Angebote. Top-Hotels und Restaurants bieten ein Maximum an Luxus zu moderaten Preisen ...

+ Weiterlesen

planning

Tolles Klima

Kaum zu heiß, und gar nicht so schwül. Das Insel Klima ist meist gut verträglich. Die Wassertemperatur beträgt zwischen 27 und 29 °C ...

+ Weiterlesen

planning

Zauberhaft

Die schönsten Reisterrassen, 3.000 m hohe Vulkanriesen, Regenwälder, Bergseen, Steilküsten und bezaubernde Strände...

+ Weiterlesen

planning

Sicherheit

Die aktuelle Statistik bestätigt, die Kriminalitätsrate auf Bali gehört zu den niedrigsten der Welt. Die überwiegende Mehrheit der Einwohner sind ...

+ Weiterlesen

Verhaltenstipps

Bali ist in vielerlei Hinsicht anders als Europa. Und so unterscheiden sich auch Bräuche und Sitten von uns Bekannten.

 

HINWEISE UND VERHALTENSTIPPS

  • Händeschütteln als Begrüßung- oder Verabschiedungsgeste ist eher unüblich. Eine leichte Verbeugung genügt. Zusätzliche Freundlichkeit verleiht man der Begrüßung, wenn die Verbeugung in Verbindung mit einem Lächeln und vor den Kopf gefalteten Händen ausgeführt wird.
  • Die rechte Hand ist die richtige Hand um etwas zu überreichen oder zu nehmen. Die linke Hand ist für die Körperpflege zuständig und gilt als unrein.
  • Balinesen zeigen nicht mit dem Zeigefinger auf etwas oder jemand. Wenn gezeigt wird, wird der Daumen benutzt.
  • Um den Kellner zu rufen genügt meist ein „Blick“, das Personal ist sehr aufmerksam Fingerschnippen ist nicht notwendig.
  • Sie möchten ein Taxi anhalten? Mit ausgestreckter Hand und nach unten zeigenden Handflächen klappt das wunderbar.
  • Öffentliche Umarmungen von Menschen gleiches Geschlechts sind üblich und ohne sexueller Bedeutung.
  • Es ist ein Zeichen des Respekts und der Sauberkeit, vor Betreten eines Privathauses die Schuhe auszuziehen.
  • Es ist nicht schicklich die nackten Fußsohlen in Richtung eines Balinesen zu legen (ausgenommen Sie sind am Strand).
  • Zeigt man offen seinen Ärger oder lautstark seinen Unmut wird man im Ansehen der Balinesen schnell sinken.
  • Bewahren Sie die Fassung, denn man kann Probleme auch in Ruhe und so viel schneller regeln.
  • Nicht jeder Balinese der Touristen anspricht möchte unbedingt etwas verkaufen. Auch ein kleines Schwätzchen über das Wetter, die Familie oder Europa ist willkommen. „Where do you come from?“ oder “Where do you stay?” sind übliche Frasen die ins Gespräch führen (nebst “Transport?”) und zeigen das Interesse an den Gästen. Miteinander zu sprechen und sich auszutauschen gehört zur Kultur der Einwohner.
  • Das Berühren des Kopfes eines Hindu – auch den eines Kinder – wird gar nicht gerne gesehen, da der Kopf als heilig gilt.
  • Bevor ein Tempel oder eine heilige Stätte betreten wird, ist es notwendig als Zeichen des gebührenden Respekts eine Schärpe oder einen Sarong umzubinden. Diesen erhält man leihweise am Eintritt für einen kleinen Betrag.
  • Das Betreten der heiligen Stätten ist nur mit würdiger Kleidung erlaubt (keine Badekleidung, usw).
  • Mehrmals täglich finden sich kleine Opferschalen mit Reis, Bonbons oder Früchten auf den Gehwegen vor Geschäften – man sollte nicht darauf treten.
  • Und zu guter Letzt ein großer Unterschied zur europäischen Lebensweise: Lächeln Sie! Sie werden sehen nach Ihrem Baliaufenthalt werden Sie sich viel besser fühlen.

Sie befinden sich hier: Die Insel Überblick Verhaltenstipps